Königsschloss in Niepołomice

ul. Zamkowa 2, Niepołomice

Heute:

10:00-18:00
geöffnet

Der Stolz der Stadt Niepołomice ist der Lieblingsort der polnischen Herrscher – die als „zweiter Wawel“ bezeichnete königliche Residenz mit einem malerischen Arkadenhof und Garten.

Die ca. 30 km von Krakau entfernte Stadt Niepołomice blickt auf eine reiche Geschichte zurück, deren Spuren in alten Chroniken, Archivvermerken, Rechnungen des Königshofes und den historischen Baudenkmälern der Stadt sichtbar wird. Im 14. Jahrhundert erbaute König Kasimir der Große hier eine Residenz und machte sie zu seinem Jagdschloss für die Jagden im damals noch viel größeren Wald von Niepołomice (Puszcza Niepołomicka). Auch König Ladislaus Jagiello liebte diesen Ort, häufige Gäste waren seine Nachfahren Sigismund I. der Alte und dessen Sohn Sigismund II. August. Letzterer ließ das Schloss Mitte des 16. Jahrhunderts im Renaissance-Stil umbauen. Dank des malerischen Arkadenhofs wurde es schon bald als „zweiter Wawel“ bezeichnet. Die Geschichte und die Legenden der einstigen königlichen Residenz können Besucher im Museum der Stadt Niepołomice kennenlernen. Hier befinden sich auch eine Galerie mit alten Gemälden und Skulpturen aus der Sammlung des Nationalmuseums in Krakau sowie eine Sammlung von Jagdtrophäen. Außerdem werden in der Schlosskappelle königliche und päpstliche Archivalien ausgestellt.

Praktische Informationen

Eintritt (Besichtigung der Schlossräume mit Führung): PLN 15/10, Familienkarte: PLN 30, Führung: auf Polnisch kostenlos, auf Englisch oder Russisch PLN 100

Öffnungszeiten:
01 Januar - 30 April
Mo.-So. 10:00-17:00
01 Mai - 30 September
Mo.-So. 10:00-18:00
01 Oktober - 31 Dezember
Mo.-So. 10:00-17:00
ul. Zamkowa 2, Niepołomice
12 281 30 11, 12 261 98 51
Für wen: Für Kinder
OK We use cookies to facilitate the use of our services. If you do not want cookies to be saved on your hard drive, change the settings of your browser.