Kathedralmuseum

Wawel 3

Heute:

9:00-16:00
geöffnet

Der wertvollste hier verwahrte Schatz, eine Reliquie und zugleich eines der wertvollsten historischen Andenken Polens, ist die Spitze der Lanze des heiligen Mauritius – eine mittelalterliche Zeremonialwaffe, die als ältestes Machtinsignium in Polen gilt.

Diese Kopie der Heiligen Lanze des Heiligen Römischen Reiches wurde anlässlich des Akts von Gnesen im Jahr 1000 von Kaiser Otto III. dem polnischen Herrscher Boleslaus dem Schamhaften überreicht, der ein Vierteljahrhundert später zum polnischen König gekrönt werden sollte. Die Lanze wurde über die Jahrhunderte hinweg im Domschatz verwahrt, aus dem sie nur während der wichtigsten staatlichen Feierlichkeiten genommen wurde. Das Museum besitzt auch andere wertvolle Gegenstände aus dem Domschatz, unter anderem Gefäße und liturgische Gewänder aus verschiedenen Jahrhunderten, Reliquiare, Andenken an Könige, Bischöfe und Nationalhelden, Kunstwerke. Der Initiator des Museums, das die einst tief im Domschatz verborgenen Gegenstände der Öffentlichkeit zugänglich macht, war Kardinal Karol Wojtyła, der spätere Papst Johannes Paul II. Einer der Räume ist dem Andenken an den polnischen Papst gewidmet.

Eintrittskarten: regulär PLN 12, ermäßigt PLN 7

 

Öffnungszeiten:
02 Januar - 31 März
Mo.-Sa. 9:00-16:00, So. closed
01 April - 31 Oktober
Mo.-Sa. 9:00-17:00, So. closed
02 November - 31 Dezember
Mo.-Sa. 9:00-16:00, So. closed
Wawel 3
12 429 33 21
OK We use cookies to facilitate the use of our services. If you do not want cookies to be saved on your hard drive, change the settings of your browser.