Städtischer Nahverkehr

Es gibt viele Straßenbahn- und Autobuslinien in Krakau, die eine mobile Fortbewegung in der Stadt und über deren Grenzen hinaus ermöglichen (z.B. nach Wieliczka). Häufig lohnt es sich, besonders im Stadtzentrum, auf das Auto zugunsten des öffentlichen Nahverkehrs zu verzichten.

Karten des städtischen Nahverkehrsnetzes sind auf der Internetseite des Städtischen Transportunternehmens (MPK) erhältlich, Fahrpläne auf der Internetseite oder an den Haltestellen.

www.mpk.krakow.pl

Suche von Verbindungen: krakow.jakdojade.pl

In der Ferienzeit fahren an Sonntagen und Feiertagen historische Straßenbahnen durch die Straßen von Krakau. Mehr Informationen: www.muzealna.org

Fahrkarten

In der Städtischen Zone gelten dieselben Fahrkarten für alle Straßenbahnen und Autobusse, unabhängig von der Liniennummer.  In den Autobussen, die ins Umland fahren, und deren Nummern mit 2, 3 oder 9 beginnen, benutzt man dieselben Fahrkarten, solange man sich innerhalb der Stadtgrenze befindet. Sobald man diese überschreitet, muss man eine Fahrkarte für das Umland (Agglomeration, Zone I+II) kaufen.  Erhältliche Fahrkarten:

  • einfache Fahrt – gültig für die gesamte Fahrt mit einer einzelnen Linie (unabhängig von der Fahrtdauer) oder mit Umsteigen (gültig für 40 min ab dem Moment der Entwertung)
  • zwei Fahrten – gültig für zwei separate Fahrten (die erneut entwertet werden müssen bei der zweiten Fahrt)
  • Zeitfahrkarten mit unbegrenzten Umsteigemöglichkeiten, gültig für jeweils 20, 40, 60, 90 Minuten, 24 , 48 oder 72 Stunden, sieben Tage

Die Fahrkarte ist unmittelbar nach dem Einsteigen in die Straßenbahn oder den Autobus zu entwerten. Einzelfahrkarten und Zeitfahrkarten sind nicht mehrfach entwertbar. Die Gültigkeitsdauer auf den Zeitfahrkarten wird von den vier letzten Ziffern auf dem Ausdruck der Entwertungsmaschine angezeigt – es ist die genau Zeit, zu der die Fahrkarte entwertet wurde.

Fahrkartenpreise im städtischen Nahverkehr

Ermäßigte Fahrkarten gelten für:

  • Schüler mit einem polnischen Schülerausweis
  • Polnische Studenten bis zum 26. Lebensjahr und Doktoranden bis zum 35. Lebensjahr
  • Studierende an ausländischen Schulen bis zum 26. Lebensjahr mit einem ISIC-Studentenausweis oder einer EURO 26 STUDENT-Karte
  • Polnische Rentner bis zum 70. Lebensjahr

Kinder bis zu 4 Jahren und Rentner, die älter als 70 sind (mit Dokument zum Altersnachweis) fahren kostenlos, unabhängig vom Herkunftsland.

Für den Transport von Gepäck wird kein zusätzliches Entgeld erhoben.

Fahrkarten können gekauft werden:

  • an Automaten: an Haltestellen (im Zentrum findet man Automaten an fast jeder Haltestelle), in Autobussen und Straßenbahnen; in Abhängigkeit vom Modell verfügen die Automaten über verschiedene Zahlungsoptionen (Bargeld oder Geldkarte)
  • in Kiosks, Presseläden und einigen Lebensmittelgeschäften
  • an den Verkaufsstellen für  Dauerkarten der StädtischenVerkehrsbetriebe MPK (z. B. Podwale-Straße 3/5, Św.-Wawrzyńca-Straße 4); hier kann man ebenso Zeitkarten erwerben, z. B. Monatskarten oder Halbjahreskarten

OK We use cookies to facilitate the use of our services. If you do not want cookies to be saved on your hard drive, change the settings of your browser.